Heimatverein Ottersleben e.V. Online

 

Goldener Otter - Aktivpreis für Ottersleben

 

  Premiere für Stadtteil-Preis „Goldener Otter“

Mit dem „Goldenen Otter 2015“ wurden Menschen, Projekte und Initiativen gewürdigt, die sich besonders um den Stadtteil Ottersleben in Magdeburg verdient gemacht haben. Die Initiative dazu ging vom Förderverein der Grundschule Ottersleben und vom Heimatverein Ottersleben aus. Die Auswahl hat eine Jury getroffen, in der die evangelische und katholische Kirche, die Fördervereine von Grundschule und Gemeinschaftsschule, die Vereine VfB Ottersleben und Bürger für Ottersleben sowie der Heimatverein und der Feuerwehrverein mitgewirkt haben. Damit hat sich der „Goldene Otter“ - im Jahr 2013 an der Grundschule aus Anlass des 10-jährigen Jubiläums des Schulfördervereins aus der Taufe gehoben - wirklich zu einem Stadtteil-Preis entwickelt. Mehr als 70 Ottersleber haben im September 2015 Kandidaten benannt. 20 Personen und Projekte sowie drei Firmen wurden vorgeschlagen. Die Jury hat gewählt. Hier sind die Preisträger und kleine Auszüge aus der jeweiligen Laudatio. Die feierliche Preisübergabe fand statt im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper auf dem Festball "20 Jahre Heimatverein Ottersleben" am 6. November 2015 im Hotel Ramada.

Engagement für Ordnung und Sicherheit

Lösch-Otter / Freiwillige Feuerwehr

Messer, Schere, Licht... sind für Kinder nicht. In Ottersleben ist das sehr wohl bekannt bei den Lösch-Ottern, der Kinderfeuerwehr. Begleitet und betreut werden die Mädchen und Jungen von Kinderwart Andrea Iwan und Hauptfeuerwehrmann Nils Hartung. Die Lösch-Otter sind wichtig, weil Kinder mit ihren Fragen, ihrer Neugierde und Fantasie – aber auch mit Sorgen und Ängsten ernst genommen werden. Die Kinder erleben, dass Umsicht, Teamgeist und gegen-seitige Achtung keine leeren Worthülsen bleiben dürfen. Dem Projekt, das erst 2014 gestartet ist, wird viel Kraft gewünscht.  Komplette Laudatio
                                                                                                                                 

   

Engagement für ein Miteinander der Generationen

Gunda Ortmann

Der Martinsumzug gilt als so etwas wie das Familientreffen in Ottersleben. Am Martinsfeuer wird geredet, zugehört, geplant und verabredet.  Es wird gelacht, musiziert, gesungen – und doch ist es nicht laut auf dem Kirchhof, sondern eher besinnlich. Ganz im Sinne des Heiligen Martin, der einst laut Überlieferung für einen frierenden Bettler seinen Mantel teilte, teilt auch Ottersleben. In diesem Jahr soll der Erlös aus Glühwein- und Schnittchen-Verkauf für die Flüchtlingsarbeit gespendet werden. Getragen wird das Martinsfest - mit 1.000 Gästen jedes Jahr das größte in Magdeburg - von vielen. Und doch hat eine Frau alle Fäden in der Hand: Gunda Ortmann. Sie koordiniert, organisiert und weiß zu motivieren - und das stets besonnen, freundlich und gern im Hintergrund.   Komplette Laudatio

   

Engagement im Stadtteilsponsoring

Unternehmer Henry Wilke

Sponsoren sind lebensnotwendig. Ohne sie - ihre Hilfe materiell, finanziell, sächlich, personell und auch ideell - wäre das Ehrenamt im Stadtteil nicht vorstellbar. In besonderer Weise verdient gemacht hat sich Unternehmer Henry Wilke. Jüngst werden Ottersleber und Gäste am Ärztehaus Am Teich von einer historischen Uhr begrüßt. Diese gäbe es nicht, wenn da nicht Henry Wilke und das Autohaus wären. Wilke hat die Uhr nach Ottersleben holen und von Grund auf restaurieren lassen. Dauerhaft fördert er die Arche-Noah-Stätte der Pfeiffer-schen Stiftungen und die Kitas. Ein gesponsortes Autowrack  für Übungszwecke rührt noch heute die Feuerwehr-Chefs zu Freudentränen. Danke, H.W.!                                                                        Komplette Laudatio

Engagement in Sport und Kultur

Schachtrainer Marian Lösche

Der Schach-Nachwuchstrai-ner beim VfB Ottersleben leitet seit gut sieben Jahrenim Ehrenamt eine  Schach-AG an der Grundschule Ottersleben. Marian Lösche ist zudem Initiator und Organisator von Turnieren. So gab es im Juni 2015 die Premiere für den Ottersleber Schach-Cup - eine Idee von Marian Lösche. Wer den Schachtrainer erlebt, glaubt gar nicht, dass bei ihm das Interesse fürs Schachspiel als Sport erst spät geweckt wurde. Während der 10-monatigen Elternzeit mit Sohn Jonas im Jahr 2002 fühlte sich Marian nicht wirklich gefordert und ausgelastet. Welch ein Glück für die Kinder und den Schachsport in Ottersleben. Schach-Matt an der Schule!             Komplette Laudatio

         

Engagement von Kindern und Jugendlichen

Schüler-Rakete Grundschule

Die Schüler-Rakete wurde vor 10 Jahren gegründet. Die erste Ausgabe umfasste acht Seiten. Bis heute sind 62 Zeitungen mit 1.376 Seiten erschienen. Die Zeitung ist mittlerweile 24 Seiten stark. Insgesamt 133 Kinder waren über die Jahre Redakteur. Die Schüler-Rakete ist eine Zeitung an der Schule, und doch ist sie lesenswert für ganz Ottersleben. Auch schwierige Themen wurden nie ausgeblendet. Als Haiti 2010 von einem Erdbeben vernichtet wurde, organisierte die Rakete eine Spendenaktion. 2014/2015 war ein besonderer Rakete-Jahrgang. Es gab eine Zusammenarbeit mit einer Mädchen-Schule in Ghana. Es erschien die erste deutsch-englische Rakete und sie wurde in Ghana verteilt.                                                                                                Komplette Laudatio

Ehren-Otter 2015 auf Vorschlag  der Jury

Elvira Schulze

Sie ist engagiert, kreativ, tat-kräftig, quirlig. Wort und Tat stimmen bei ihr überein. Und diese Frau kann viele Worte machen. Eine Auswahl ihrer Taten: Sie grillt nicht nur mehr als vorzüglich die Ottersleber Spezialität „Schlope“. Nein, sie ist so etwas wie die heimliche Chefin am Schlope-Stand. Sie plant, organisiert, kauft ein, entwirft den Schlope-Dienstplan. Und wehe, wenn es nicht läuft. Sie ist nicht nur die Leiterin der Sportfrauen im Heimatverein. Sie war die Erste mit der Idee zur Sportgruppe und turnt mit ihren 73 Jahren den jungen Dingern echt was vor. Seit Jahren sitzt sie am Elterntelefon des Kinderschutz-bundes und ist aktiv in der Telefonseelsorge von evangeli-scher und katholischer Kirche. Sie ist so etwas wie die gute Seele des Heimatvereins. Ohne sie wäre vieles nichts. Der Ehren-Otter 2015 für Elvira Schulze.                            Komplette Laudatio

      

 

Powered By Website Baker
nach oben